Home

bilder_convitus_web_05

Der Bundesrat setzt den BVG-Mindestzins für 2018 auf 1% fest

Der Bundesrat hat entschieden, den Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge für das Jahr 2018 bei 1 Prozent zu belassen. Er wird die Entscheidungsgrundlagen zur Festlegung des Mindestzinssatzes bis nächsten Sommer analysieren.


Delegiertenversammlung 2017

Am 8. Juni 2017 hat die Convitus Sammelstiftung im Bildungszentrum 21 an der Missionsstrasse in Basel ihre sechste Delegiertenversammlung durchgeführt. Vertreten waren 14 Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter der Vorsorgekommissionen aus 11 Vorsorgewerken. Der Präsident der Convitus Sammelstiftung, Herr Dr. rer. pol. Thomas Giudici, eröffnete die Versammlung mit dem Fazit, dass das sechste Geschäftsjahr der CONVITUS Sammelstiftung rückblickend ein besonderes Jahr war, weil die Schwelle von 100 Mio. bei der Bilanzsumme überschritten werden konnte. Dies ist ein symbolisches Zeichen für den Erfolg der professionellen und erfolgreichen Aufbauarbeit, die alle Verantwortlichen seit der ersten Gründungsidee im Jahr 2010 geleistet haben.

Der Stiftungsrat und die Geschäftsstelle erläuterten den Jahresabschluss 2016 und die Credit Suisse AG, vertreten durch Herrn André Winkler, präsentierte den Anlageausblick für das Jahr 2017. Des Weiteren informierte Herr Philipp Sutter, CEO Berag, über die bevorstehende Digitalisierung im Pensionskassenwesen und die damit verbundene neuen Möglichkeiten für Destinatäre und Vorsorgewerke der Convitus Sammelstiftung, welche mit der neuen PK-App in Zukunft zur Verfügung stehen.

Die einzelnen Präsentationen der Versammlung können unter dem nachfolgenden Link abgerufen werden:

Präsentation Delegiertenversammlung

Präsentation von Credit Suisse

Die aktuelle Jahresrechnung 2016 finden sie hier.


Gute Performance 2016 von +3.74% im kollektiven Pool (Pool 1) der CONVITUS 

Das Anlageergebnis im Pool 1 der CONVITUS ist im Jahr 2016 gut ausgefallen. Netto hat eine Performance von 3.74% resultiert. Zum Vergleich seien folgende Indices angeführt:

CS PK-Index 2016                                3.9% (höherer Anteil Aktien und alternative Anlagen als Pool 1 CONVITUS)

Pictet (Index 2015) BVG-25 2016         3.21% (ohne Kosten!)

Dank des guten Anlageergebnisses, das deutlich über der Sollrendite im Pool 1 liegt, konnten die Deckungsgrade im 2016 erhöht werden.

Die Altersguthaben in den verschiedenen Anschlussjahrgruppen wurden deckungsgradabhängig gemäss Verzinsungstabelle verzinst.

So konnten die Altersguthaben der Anschlussjahrgruppe 2014, welcher die meisten Vorsorgewerke angehören, mit 1.75% und damit 0.5%-Punkte über dem BVG-Zins verzinst werden.

Die Altersguthaben der Anschlussjahrgruppen 2015 und 2016 wurden mit dem BVG-Zins von 1.25% verzinst.


Der BVG-Mindestzinssatz wird für 2017 auf 1 Prozent gesenkt 

An seiner Sitzung vom 26. Oktober 2016 hat der Bundesrat entschieden, den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge von aktuell 1.25% per 1. Januar 2017 auf 1 Prozent zu senken. 

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.bsv.admin.ch/themen/vorsorge/aktuell/01343/index.html?lang=de&msg-id=64228


Delegiertenversammlung 2016

Am 8. Juni 2016 hat bereits die fünfte Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung im Bildungszentrum 21 an der Missionsstrasse in Basel, stattgefunden. Vertreten waren Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter der Vorsorgekommissionen aus 10 Vorsorgewerken. Der Stiftungsrat und die Geschäftsstelle haben den Jahresabschluss 2015 erläutert und die Credit Suisse AG, vertreten durch Herrn André Winkler, gab einen Ausblick zur Anlagepolitik 2016 ab. Des Weiteren hat Frau Denise Zimmermann, Berag, einen interessanten und verständlichen Überblick zur Reform der Altersvorsorge 2020 abgegeben.

Die einzelnen Präsentationen der Versammlung können unter dem nachfolgenden Link abgerufen werden:

Jahresbericht 2015

Präsentation von Credit Suisse

Altersvorsorge 2020


CONVITUS senkt den Umwandlungssatz bis 2020 von heute 6.2% auf neu 5.6% und reduziert so die Umverteilung von Aktiven zu Rentnern 

Der Stiftungsrat der CONVITUS Sammelstiftung empfindet die zunehmende Ungleichbehandlung von Aktiven und Rentnern, jüngeren und älteren sowie männlichen und weiblichen Personen in den angeschlossenen Vorsorgewerken als störend. Gleichzeitig will er auch keine Rentenversprechen machen, die er aufgrund der Entwicklung an den Finanzmärkten - ohne entsprechend hohe Risiken einzugehen - nicht einhalten kann.

Entsprechend hat der Stiftungsrat in den vergangenen Monaten verschiedene Analysen durchführen lassen und intensiv über die Anpassung der Leistungsparameter (Umwandlungssatz, technischer Zinssatz und Verzinsung der Altersguthaben) der Stiftung beraten.

Als Ergebnis dieser umfassenden Analysen und Beratungen hat der Stiftungsrat beschlossen, den technischen Zinssatz für die Bewertung der Rentenverpflichtungen der Stiftung von bisher 3.00% auf neu 2.50% zu senken.

Als Folge der Senkung des technischen Zinssatzes und wegen der weiter zunehmenden Lebenserwartung muss auch der Umwandlungssatz von CONVITUS gesenkt werden.

Umwandlungssatz für Pensionierungsalter 65 (für Männer und Frauen gleich):

Pensionierungsjahr 2017               6.05%

Pensionierungsjahr 2018               5.90%

Pensionierungsjahr 2019               5.75%

Pensionierungsjahr 2020               5.60%

Gleichzeitig sollen die Altersguthaben der aktiven Versicherten, bei ausreichender Wertschwankungsreserve höher verzinst werden, um die Senkung des Umwandlungssatzes zumindest teilweise zu kompensieren; d.h. beiden Destinatärsgruppen – Aktive und Rentner – bekommen gleich viel Zinsertrag.

Mit diesen Anpassungen positioniert sich CONVITUS ganz bewusst als eine Pensionskasse, in welcher Transparenz und Gleichbehandlung von zentraler Wichtigkeit sind.

Detailliertere Informationen und Erläuterungen zu dieser Anpassung der Leistungsparameter sowie zu Möglichkeiten, Ihre Vorsorgeleistungen weiter zu verbessern finden Sie hier.

Das angepasste Vorsorgereglement steht Ihnen unter der Rubrik „Service“ zum Download zur Verfügung. Die neuen Umwandlungssätze finden Sie im Anhang 2 des Vorsorgereglements (Seite 28 des Vorsorgereglements).


Brokeranlass 2016 

Der diesjährige Informationsanlass der Convitus Sammelstiftung für die Broker und weiteren Partner der Stiftung hat am 02.03.2016 in Hotel Victoria beim Bahnhof Basel stattgefunden.

Der untenstehende Link führt zur Präsentation:

Info-Veranstaltung vom 02.03.2016


Abstimmungsverhalten der CONVITUS Sammelstiftung an Generalversammlungen 2015 der von der CONVITUS gehaltenen Aktienbeteiligungen gemäss VegüV (Verordnung gegen übermässige Vergütung). 

Die CONVITUS Sammelstiftung hält keine Aktiendirektanlagen. Entsprechend entfallen die Stimmenausübungspflichten gemäss VegüV für die CONVITUS. Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle jederzeit gerne zur Verfügung.


Anlageergebnis 2015

Die CONVITUS Sammelstiftung weist für das bewegte Anlagejahr 2015 im Marktvergleich überdurchschnittlich gute Anlageergebnisse aus! 

Der offene Anlagepool der CONVITUS hat 2015 folgendes Nettoanlageergebnis erzielt (Zahlen nicht revidiert!):

Pool 1 (20% Aktien, 60% Obligationen, 10% Immobilien, 5% Alternative, 5% Liquidität):                                       +1.70%

Hinweis : Assetallokationen in Klammern sind gerundete Werte.

Als Vergleich dienen die nachfolgenden, anerkannten Branchenreferenzen:

Credit Suisse PK-Index 2015:                                     +0.95%

UBS PK-Index 2015:                                                  +0.70%

Pictet2005 BVG-40 plus (vor Kosten!):                        +0.98%

Pictet2005 BVG-60 plus (vor Kosten!):                        +0.62%


Der Bundesrat senkt den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge von aktuell 1.75 Prozent per 1. Januar 2016 auf 1.25 Prozent.

Die Tiefzinspolitik der Notenbank hat die Rendite der Bundesobligationen auf rekordtiefe Werte sinken lassen. Die Verzinsung der 7-jährigen Bundesobligationen lag Ende August bei minus 0.38%. Weltweit tiefe Zinsen lassen sich auch im Bereich der Anleihen beobachten. Die Aktienmärkte haben sich im 2014 zwar positiv entwickelt, in diesem Jahr jedoch sind die Schwankungen in der Entwicklung von Aktien und Anleihen hoch und die Performance ungenügend. Aus diesen Gründen hat der BR beschlossen, den Mindestzinssatz auf 1.25% zu senken.

Gemäss Gesetz wird die Höhe des Mindestzinssatzes auf Grund der Entwicklung der Rendite der Bundesobligationen sowie zusätzlich der Aktien, Anleihen und Liegenschaften festgelegt.

Die Eidgenössische Kommission für Berufliche Vorsorge hatte an ihrer Sitzung vom 30. August 2015 dem Bundesrat mit deutlicher Mehrheit einen Satz von 1.25% empfohlen.


Angepasstes Vorsorgereglement, gültig ab 1. Oktober 2015

Die Überarbeitung des Reglements hat zu keinen materiellen Änderungen für die Destinatäre geführt. Es ging darum, Gesetzesänderungen aufzunehmen sowie Präzisierungen in verschiedenen Artikeln vorzunehmen. Das aktuell gültige Vorsorgereglement finden Sie hier.


BVG-Kommission empfiehlt dem Bundesrat einen Mindestzinssatz von 1.25% ab 2016 

BVG-Kommission empfiehlt dem Bundesrat einen Mindestzinssatz von 1.25% ab 2016. Weitere Details finden Sie hier.


Delegiertenversammlung 2016 

Die nächste Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung findet am 08.06.2016 um 17 Uhr in Basel statt. Weitere Informationen folgen im Frühjahr 2016.


Neu: Quartalsreporting 

Quartalsreporting per 30.06.2015


CONVITUS Informationsanlass - 04.03.2015

Der diesjährige Informationsanlass der Convitus Sammelstiftung für die Broker und weiteren Partner der Stiftung hat am 04.03.2015 in Hotel Victoria beim Bahnhof Basel stattgefunden.

Der untenstehende Link führt zur Präsentation:

Info-Veranstaltung vom 04.03.2015


Delegiertenversammlung 2015

Die nächste Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung findet am 17.06.2015 um 17 Uhr in Basel statt. Weitere Informationen folgen im Frühjahr 2015.


Neu: Quartalsreporting

Quartalsreporting per 30.09.2014


Delegiertenversammlung 2014

Am 25. Juni 2014 hat die dritte Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung im Bildungszentrum 21 an der Missionsstrasse in Basel, stattgefunden. Rund die Hälfte der angeschlossenen Vorsorgewerken waren an der Versammlung vertreten! Der Stiftungsrat und die Geschäftsstelle haben den Jahresabschluss 2013 erläutert und aufgezeigt, wie die Ergebnisse der Vermögensbewirtschaftung verbessert werden sollen. Simon Ganther hat als Präsident der Anlagekommission der Stiftung aufgezeigt, wie der Stiftungsrat die Situation an den Kapitalmärkten einschätzt und was die Schlussfolgerungen daraus für die Stiftung sind.

Der untenstehende Link führt zur Präsentation:

Delegiertenversammlung Jahresbericht 2013


CONVITUS Informationsanlass - 18.03.2014

Entwicklung in der Vorsorge und in der Convitus

Präsentation von Herrn Maurice Pedergnana


Der Bundesrat hat beschlossen, den Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge im kommenden Jahr von 1.5% auf 1.75% anzuheben.

Entscheidend für die Höhe des Mindestzinssatzes sind die Rendite der Bundesobligationen sowie die Entwicklung von Aktien, Anleihen und Liegenschaften. Die Anhebung des Satzes erfolgt aufgrund der guten Entwicklung der Aktien und Immobilien in diesem und im letzten Jahr.

link: http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=50770


Delegiertenversammlung 2013

Am 12. Juni 2013 hat die zweite Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung im Südpark (BKB), Basel, stattgefunden. Viele Vertreter von angeschlossenen Vorsorgewerken haben die Veranstaltung besucht und Informationen zum Jahresabschluss 2012 sowie zu den Überlegungen der Convitus Sammelstiftung in Fragen der Kapitalanlagen erhalten.

Der untenstehende Link führt zu den Präsentationen:

Anlage-Rück-Ausblick

Delegiertenversammlung Jahresbericht 2012


CONVITUS Informationsanlass - 22.03.2013

Entwicklung in der Vorsorge und in der Convitus

Anlageausblick 2013

Synergien durch Personenversicherungen aus einer Hand 


BVG-Kommission empfiehlt dem Bundesrat einen Mindestzinssatz von 1.5%

Bern, 03.09.2012 - Die Eidgenössische Kommission für berufliche Vorsorge (BVG-Kommission) empfiehlt dem Bundesrat, den Mindestzinssatz im Jahre 2013 bei 1.5% zu belassen.

http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=45799


Delegiertenversammlung 2012 - Dienstag, 19.06.2012

Am 19. Juni 2012 hat die erste Delegiertenversammlung der Convitus Sammelstiftung erfolgreich in Basel stattgefunden. Viele Vertreter von angeschlossenen Vorsorgewerken haben die Veranstaltung besucht und Informationen zum Jahresabschluss, zu aktuellen Pensionskassenthemen und zu Kapitalanlagen erhalten.

Der untenstehende Link führt zu den Präsentationen:

Jahresabschluss 2011 – Entwicklung

Vermögensanlagen – Ausblick


CONVITUS Informationsanlass - 06.03.2012

Entwicklung

Ausblick

link: Bericht des Bundesrates über die Zukunft der 2. Säule


Reformpaket für die zweite Säule - geht jetzt plötzlich alles schnell?

Bereits an seinem vierten Amtstag hat der neu gewählte Bundesrat Alain Berset, neuer Vorsteher des Innendepartements, einen umfangreichen Bericht zur Zukunft der beruflichen Vorsorge...


Gute Deckungssituation bei der Convitus Sammelstiftung Ende 2011

Die Convitus Sammelstiftung verfügt Ende 2011 über einen soliden Deckungsgrad von leicht über 100%. Der Stiftungsrat...


Convitus Sammelstiftung bei den Verwaltungskosten gut positioniert

Eine Studie des Bundesamtes für Sozialversicherungen BSV und des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO hat erstmals die Höhe und die Struktur...


Der BVG-Mindestzinssatz 2012 beträgt 1.5%

Der Bundesrat hat beschlossen, den Mindestzinssatz auf den 1. Januar 2012 auf 1.5% festzusetzen. Die Festlegung des Satzes erfolgt...


weitere Beiträge...